Hörbeispiele von verschiedenen HF Verursachern

Bei der Benutzung von Breitband Messgeräten kommt der Audioanalyse eine zentrale Rolle zu. Durch die charakteristischen Eigenheiten der Signale ist eine ziemlich genaue Verursacherzuordnung möglich. Doch wie soll man einen Verursacher zuordnen, wenn man eben diese Eigenheiten des jeweiligen Signals nicht kennt ? Dazu habe ich einige der Hauptverursacher von gepulsten Mikrowellen mit dem Acoustimeter aufgespürt und das Audiosignal aufgenommen. Herausgekommen ist diese kleine "Sammlung" mit der ich gerade auch Anfängern einen einfachen Einstieg in die Hochfrequenz Messtechnik ermöglichen möchte.

Um das jeweilig beschriebene Signal zu hören, klicken Sie bitte auf den blauen Text in der jeweiligen Beschreibung:

Bluetooth. Paarung ( Pairing ) von zwei Geräten, dann Datenübertragung, dann Stand by, dann weitere Datenübertragung, wieder Stand by, dann Trennung der Verbindung. Bluetooth Gesamtdauer 1:57

Das DECT Telefon. Das Stand by Signal eines Schnurlos Telefons mit DECT Technik. Dieses Signal sendet das Gerät im Normalfall 24 Stunden am Tag aus ! Egal ob nun telefoniert wird oder nicht ! DECT Gesamtdauer 0:32

Ein DECT Telefon und Wlan Teil 1. Ein Signalgemisch wie es heute in den meisten Wohnungen schon alltäglich ist. Unter dem DECT Signal ist sehr schön das „tackern“ des Wlan´s zu erkennen. DECT und Wlan_1 Gesamtdauer 0:31

DECT Telefon und Wlan Teil 2. Auch hier wieder ein starkes DECT Signal mit unterschwellig hörbarem Wlan. DECT und Wlan_2 Gesamtdauer 0:32

Ein Funkthermometer. Nach längerer Pause ist der Sendeimpuls der Daten deutlich hörbar. Durch die langen Pausen sind diese Sender oftmals nur schwer zu lokalisieren. Funkthermometer Gesamtdauer 1:40

Ein GSM Gespräch. Bestehend aus Rufaufbau, Gespräch und Beendigung der Verbindung eines GSM Telefones ( Handy ). GSM Gespräch Gesamtdauer 0:44

Der GSM Organisationskanal. Das 24 Stunden Dauersignal von den klassischen „Handymasten“ wenn nicht telefoniert wird. GSM Organisationskanal Gesamtdauer 0:30

Ein Handy Login. Das einloggen eines Handys, das gerade eingeschaltet wird. Handylogin Gesamtdauer 0:26

Ruhe ? Die hochfrequente Ruhe auf einem abgelegenen Waldparkplatz, bis das nächste „moderne“ Auto auf der nahen Landstraße vorbeifährt. Ruhe Gesamtdauer 0:31

Ein Signalgemisch außen. Ein durcheinander vieler Signale von einigen nahen Sendemasten, aufgenommen in der Geesthachter Fußgängerzone. Signalgemisch außen Gesamtdauer 0:46

Ein Signalgemisch im Innenbereich. Auch hier viele verschiedene Signale von GSM, UMTS, Wlan und DECT Telefonen in einer zentral gelegenen Wohnung in der Kleinstadt Geesthacht, in der selbst keine Drahtlosgeräte betrieben werden ! Signalgemisch innen Gesamtdauer 0:36

Standby. So hört sich ein normales „Smartphone“ im Standby an ! Also wenn nicht Telefoniert oder geschrieben wird ! Ruhe ist da nie. Also nicht wundern wenn dann abends der Akku leer ist, denn der hat seine gesamte Energie als Mikrowellenstrahlung an die nahe Umwelt abgegeben. Standby Gesamtdauer 0:55

UMTS. Das charakteristische „Rauschen“ eines breitbandigen UMTS Signals von einem Sendemast. UMTS Gesamtdauer 0:41

Wlan. Ein naher Wlan Router. Wlan Gesamtdauer 0:32

Ein Militärradar auf Rügen in der Nähe von Cap Arcona. Militärradar Gesamtdauer 0:40

Viele dieser Beispiele zeigen zugleich wie wenig unbelastete Orte es mittlerweile gibt und wie stark die Belastung ist der wir uns jeden Tag aussetzen. Wie oft höre ich „mist schlechter Empfang ! Mein Youtube hakt“ oder „mein Google geht nicht richtig“ Wir sollten uns darüber im klaren sein das jede kabellose Verbindung ein mehr an hochfrequentem Elektrosmog nach sich zieht und um das Licht im Wohnzimmer zu dimmen kann man auch aufstehen und am Schalter drehen....noch zumindest !

©Baubiologie Geesthacht